Update zum Vortragsabend mit Prof. Held

Die Vorbereitungen zu unserer ersten öffentlichen Veranstaltung am Donnerstag 7.6.2018 sind abgeschlossen.

Die Namen des Moderators und unserer Gäste auf dem Podium stehen fest.

Prof. Dr. Dr. h.c. Josef Held

Der ca. 40 minütige Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Josef Held wird sich mit dem Thema „Rechtspopulismus und Rassismus unter Jugendlichen“ beschäftigen. In der anschließenden Podiumsdiskussion soll das Augenmerk auf die Jugendlichen gerichtet bleiben. Die Gäste auf dem Podium und die Besucher sollen die Möglichkeit bekommen, das Gehörte im Hinblick auf die aktuelle Situation in Burladingen zu diskutieren.

 

Auf dem Podium Platz nehmen werden natürliche unser Referent Prof. Josef Held, Rosi Steinberg (Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Gemeinderat), Michael Eisele (Fraktionvorsitzender der CDU im Gemeinderat),  Cord Dette (Fachbereichsleiter Jugendarbeit aus Mariaberg), Chris Bartels (Weltethos-Beauftragter des Progymnasium Burladingen) und Thomas Hochländer (Vorsitzender des Jugendparlament Burladingen). „Burladingen ist bunt“-Mitglied Manfred Knobloch wird durch den Abend führen und die Diskussion moderieren.

Damit sich Besucher des Abends in die Diskussion einbringen können, wird es ein „offenes Podium“ geben. D. h. neben den fest besetzten Stühlen wird es zwei leere Stühle geben, auf die sich Besucher setzen und eine Zeit lang mit diskutieren können. Wir erhoffen uns dadurch einen regen Austausch mit unseren Besuchern.

Apropos Besucher. Der Landrat des Zollernalbkreises Günther-Martin Pauli hat sein Kommen zugesagt, sofern ihm sein prall gefüllter Terminkalender nicht noch kurzfristig einen Strich durch die Rechnung macht.

Das Bündnis „Burladingen ist bunt“ freut sich auf ihren Besuch, einen informativen Abend und eine hoffentlich spannende Diskussion.

Donnerstag, 07. Juni 2018, 20.00 Uhr

Einlass zur Ausstellung 19.00 Uhr

Gemeindesaal der Katholischen Kirche,

Kirchweg 10, 72393 Burladingen

Eintritt frei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.