Bürgermeister Ebert ist jetzt offiziell AfD-Mitglied

Artikel der Südwestpresse

Artikel des SWR

Artikel des Schwarzwälder Boten

Na was für eine Überraschung! Wenn man das Gebaren von Ebert die letzten Monate und Jahre verfolgt hat, scheint das nur logisch. Bisher nur Sympathisant, reiht er sich nun offiziell ein,  zwischen Gauland, Meuthen, Höcke und Poggenburg.

Der Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg schreibt dazu „Er setzt somit ein persönliches Zeichen für mehr Bürgernähe und Bürgerbeteiligung.“ Ralf Özkara (Landessprecher der AfD) kommentiert: „….hat der Bürgermeister von Burladingen in der AfD die einzige Möglichkeit erkannt, eine ehrliche Politik zu machen und den Bürgern seiner Stadt eine starke Stimme zu geben.“ Dies mag für die 17,6 % der Burladinger gelten, die bei der letzten Bundestagswahl ihre Zweitstimme der AfD gegeben haben. Jedoch übersieht der Landesvorstand dabei, dass Ebert sich dadurch von der großen Mehrheit der Burladinger (82,4%) immer weiter entfernt, also kann von mehr Bürgernähe und Bürgerbeteiligung nicht die Rede sein. Ebert ist nicht die starke Stimme der großen Mehrheit der Burladinger Bürger! Aber wieder einmal bestimmt er die Außenwahrnehmung. Ebert ist aber nicht Burladingen und Burladingen ist nicht Ebert.

Burladingen ist bunt!

Wenn Sie genauso denken und etwas gegen diese Schieflage unternehmen wollen, dann machen sie bei uns mit….

info@burladingen-ist-bunt.de

 

 

Eine Antwort auf „Bürgermeister Ebert ist jetzt offiziell AfD-Mitglied“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.