Zweite Auflage der Lesung „Ein Morgen vor Lampedusa“

Einladung ins Theater Lindenhof

Montag, 17. Dezember 2018, 19.00 Uhr

Theater Lindenhof, Saal

Unter den Linden 18 in Melchingen

Für alle, die die erste Lesung verpasst haben, aber natürlich auch für diejenigen, die die bewegende Lesung zum zweiten Mal verfolgen wollen, findet im Saal des Theaters Lindenhof eine Neuauflage der szenischen Lesung „Ein Morgen vor Lampedusa“ statt. Wieder lesen Schülerinnen und Schüler des Progymnasium den Text von Antonio Umberto Rico. Das bewährte Ensemble wird wieder von Bernhard Hurm und Berthold Biesinger unterstützt.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Karten können auf der Homepage des Theater Lindenhof reserviert werden:

Ein Morgen vor Lampedusa

Für weiter Informationen zur Lesung hier der Flyer zum Download:

Flyer der Lesung im Lindenhof (PDF)

Spendenübergabe an Arbeitskreis Asyl Hechingen e.V.

Schülerinnenn und Schüler des Progymnasiums Burladingen übergeben Spende persönlich

Am Dienstag, den 6. November 2018 trafen sich Schülerinnen und Schüler des Progymnasiums Burladingen in Hechingen-Stetten, um eine Spende von 500,00 € an den Arbeitskreis Asyl Hechingen e.V. zu übergeben. Die stolze Summe wurde bei der szenischen Lesung „Ein Morgen vor Lampedusa“ von den Besuchern der Lesung gespendet, bei der die Schülerinnen und Schüler des Progymnasiums vor drei Wochen einen Text von Antonio Umberto Ricco vorgetragen haben, der von bewegenden Bildern und Musik von Francesco Impastato untermalt wurde. Organisiert hatte die Lesung das Bündnis „Burladingen ist bunt“, die künstlerische Umsetzung wurde von den beiden Schauspielern des Theater Lindenhof Bernhard Hurm und Berthold Biesinger angeleitet, von schulischer Seite wurden sie von Chris Bartels unterstützt. Die Vorsitzende des Arbeitskreises Asyl Almut Petersen und die Kassiererin Christiane Gersdorf nahmen die Spende freudig entgegen und erläuterten den Schülerinnen und Schülern in einem Gespräch den vielfältigen Aufgabenbereich des Vereins. Neben Deutschunterricht für geflüchtete Erwachsene und Hausaufgabenbetreuung für Kinder und Jugendliche, organisiert der Arbeitskreis seit vielen Jahren eine gemeinsame Weihnachtsfeier. Beim Café International, Frauenabenden und gemeinsamen Festen schafft der Arbeitskreis das ganze Jahr über Gelegenheiten sich zu treffen, sich kennen zu lernen und miteinander zu feiern. Im Rahmen von Einzelfallhilfen und Patenschaften hilft der Arbeitskreis geflüchteten Menschen bei Behördengängen und Arztbesuchen, bei der Suche nach Wohnung und Arbeit und hilft finanzielle Notlagen durch ein Darlehen zu überbrücken, wenn auf einen Schlag größere Ausgaben anfallen, z. B. beim Umzug oder weil Dokumente übersetzt und beglaubigt oder Pässe aus dem Heimatland besorgt werden müssen. Durch die ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder des Arbeitskreises Asyl und die finanzielle Unterstützung von Spenderinnen und Spender wird so ein wichtiger Beitrag zur Integration von geflüchteten Menschen aus Hechingen und Umgebung geleistet.

Szenische Lesung „Ein Morgen vor Lampedusa“

Einladung

Das Bündnis „Burladingen ist bunt“ möchte Sie einladen zur nächsten Veranstaltung.

In Zusammenarbeit mit dem Progymnasium Burladingen und dem Theater Lindenhof wird die szenische Lesung „Ein Morgen vor Lampedusa“ auf die Bühne gebracht.  Hauptakteure werden 11 Schülerinnen und Schüler des Progymnasium Burladingen sein. Die Schülerinnen und Schüler werden von Berthold Biesinger,  Bernhard Hurm vom Theater Lindenhof und Chris Bartels (Progymnasium Burladingen) künstlerisch begleitet und angeleitet. Unser Bündnis sorgt für die Technik und die entsprechenden Rahmenbedingungen.

Die szenische Lesung arbeitet den 3. Oktober 2013 auf, an dem über 360 Menschen, Flüchtlinge aus Eritrea und anderen Ländern, vor der Insel Lampedusa ums Leben kamen. Die Ereignisse des Tages werden aus den verschiedensten Perspektiven (Flüchtlinge, Bewohner von Lampedusa, der Polizei und Touristen) beleuchtet und mit Bild und Musik in Szene gesetzt. Die Lesung wurde in ganz Deutschland schon über 300 mal aufgeführt, bisher aber noch nicht bei uns in der Region. Die Diskussionen vor einiger Zeit, die in der Presse und Politik geführt wurden, haben gezeigt, dass das Thema Flucht über das Mittelmeer immer noch sehr aktuell ist. Mit der Lesung wollen wir den unzähligen Menschen, die in den letzten Jahren im Mittelmeer ertrunken sind, die wir aber nur als Zahl aus den Medien wahrnehmen, ein Gesicht geben und die Zuhörer für deren Schicksal sensibilisieren.

Das Bündnisses „Burladingen ist bunt“ würde ich sie gerne zur szenischen Lesung

„Ein Morgen vor Lampedusa“

am Donnerstag, den 18. Oktober um 19.00 Uhr in die Aula des Progymnaiums Burladingen

einladen.

Im Anschluss an die Lesung soll ein Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern, den Zuschauern und geladenen Gästen statt finden.

Einzelheiten zur Lesung finden sie hier (PDF)

Internationaler Tag der Demokratie

Das Bündnis „Burladingen ist bunt“ beteiligt sich am 15.9.2018 am Internationalen Tag der Demokratie (der Vereinten Nationen)  und vertritt dabei das Demokratiezentrum Baden-Württemberg und die Kreisjugendpflege des Landratsamtes ZAK.

Folgendes ist angedacht:

Am Samstag, den 15.9.2018 ab 8.00 Uhr haben wir einen Stand auf dem Parkplatz des

EDEKA Friedrich, Hausener Str. 15 in Burladingen.

Es geht darum, mit Menschen am Stand ins Gespräch zum Thema Demokratie zu kommen. Wer von den Besuchern möchte, darf dann eine Postkarte ausfüllen und seinen Slogan für die Demokratie aufschreiben, sowie warum man Demokratie super findet. Die Postkarten werden dann an Luftballons gebunden und gemeinsam 5 vor 12.00 gestartet.

Der Luftballon, der am weitesten fliegt, gewinnt einen Besuch beim Landrat oder im Landtag. Die Aktion findet zeitgleich außerdem auch noch in Balingen und Bisingen statt.

Das Bündnis freut sich auf ihr kommen!

JUZ Burladingen bekommt einen neuen Anstrich

Drei Jugendliche legen letzte „Hand“ an beim Renovieren des JUZ. Nicht nur die „Datenschutz-Smileys“ zauberten ein Lächeln auf die Gesichter der Jugendlichen nach getaner Arbeit

Jugendzentrum Burladingen bekommt einen neuen Anstrich

In den Pfingstferien wurde es im Jugendzentrum Burladingen bunt – das Jugendzentrum sollte mal wieder neu gestrichen werden ! Die Aktion wurde mit den Jugendlichen angegangen – die Materialien wurden vom örtlichen Bauhof bereitgestellt, dann wurde auch schon fleißig abgeklebt, diskutiert, Abdeckungen angebracht und Möbel gerückt.

Vom Dienstag, 22.05. bis Freitag, 25.05. wurde das Jugendzentrum erstmal komplett weiß gestrichen und danach (in Absprache mit den Jugendlichen) noch etwas Farbe ins Spiel gebracht.

5 bis 7 Jugendliche haben sich an der Aktion aktiv beteiligt und mitgemacht, unterstützt von dem Ehrenamtlichen Oliver Schilling und Jugendzentrumleiter Karl Lenz. Für viele der Jugendlichen war das Streichen eine neue Erfahrung und so konnten manche aus dieser Situation noch einen Lernerfolg mitnehmen. Durch solche Aktionen steigt auch die Identifikation mit dem eigenen Jugendzentrum, da man mit eigenen Händen etwas dafür tut.

Danach durften die Jugendlichen noch ihre Handabdrücke an der Wand verewigen und auch ein Schriftzug „Juz Burladingen“ wurde noch angebracht.

Das Jugendzentrum möchte sich ganz herzlich bei allen Jugendlichen bedanken, die sich aktiv an der Streichaktion beteiligt haben ! Ohne euch wäre es nicht möglich gewesen !

Als kleines Dankeschön wird noch ein gemeinsames Essen folgen !

Update zum Vortragsabend mit Prof. Held

Die Vorbereitungen zu unserer ersten öffentlichen Veranstaltung am Donnerstag 7.6.2018 sind abgeschlossen.

Die Namen des Moderators und unserer Gäste auf dem Podium stehen fest.

Prof. Dr. Dr. h.c. Josef Held

Der ca. 40 minütige Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Josef Held wird sich mit dem Thema „Rechtspopulismus und Rassismus unter Jugendlichen“ beschäftigen. In der anschließenden Podiumsdiskussion soll das Augenmerk auf die Jugendlichen gerichtet bleiben. Die Gäste auf dem Podium und die Besucher sollen die Möglichkeit bekommen, das Gehörte im Hinblick auf die aktuelle Situation in Burladingen zu diskutieren.

 

Auf dem Podium Platz nehmen werden natürliche unser Referent Prof. Josef Held, Rosi Steinberg (Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Gemeinderat), Michael Eisele (Fraktionvorsitzender der CDU im Gemeinderat),  Cord Dette (Fachbereichsleiter Jugendarbeit aus Mariaberg), Chris Bartels (Weltethos-Beauftragter des Progymnasium Burladingen) und Thomas Hochländer (Vorsitzender des Jugendparlament Burladingen). „Burladingen ist bunt“-Mitglied Manfred Knobloch wird durch den Abend führen und die Diskussion moderieren.

Damit sich Besucher des Abends in die Diskussion einbringen können, wird es ein „offenes Podium“ geben. D. h. neben den fest besetzten Stühlen wird es zwei leere Stühle geben, auf die sich Besucher setzen und eine Zeit lang mit diskutieren können. Wir erhoffen uns dadurch einen regen Austausch mit unseren Besuchern.

Apropos Besucher. Der Landrat des Zollernalbkreises Günther-Martin Pauli hat sein Kommen zugesagt, sofern ihm sein prall gefüllter Terminkalender nicht noch kurzfristig einen Strich durch die Rechnung macht.

Das Bündnis „Burladingen ist bunt“ freut sich auf ihren Besuch, einen informativen Abend und eine hoffentlich spannende Diskussion.

Donnerstag, 07. Juni 2018, 20.00 Uhr

Einlass zur Ausstellung 19.00 Uhr

Gemeindesaal der Katholischen Kirche,

Kirchweg 10, 72393 Burladingen

Eintritt frei